Kostenlose Kinderwarnwesten für alle Taferlklassler in Oberösterreich!

„Diese Warnwesten sollen einen wertvollen Beitrag zur Kinderunfallverhütung leisten. Denn die Sicherheit der Kinder hat oberste Priorität und ist uns ein persönliches Anliegen“, so LH-Stv. Dr. Haimbuchner, Infrastrukturlandesrat Mag. Steinkellner und Sicherheitslandesrat KommR Podgorschek unisono.

 

Der Schulweg ist oft der erste Weg, den Kinder alleine im Straßenverkehr zurücklegen. Leider verunfallen noch immer zu viele Kinder auf oberösterreichischen Straßen. Um mehr Sicherheit zu gewährleisten, stellt das Land OÖ gemeinsam mit der AUVA, der Wiener Städtischen, der Hypo OÖ und dem OÖ Zivilschutzverband allen oberösterreichischen Schulanfängern kostenlos Kinderwarnwesten zur Verfügung. Die Verteilung der Westen erfolgt zu Schulbeginn in den Volksschulen direkt an die Kinder.

Der Weg zur Schule will gelernt sein
Der Schulweg soll die sicherste Route zur Schule sein. Das ist aber nicht immer der kürzeste Weg. Kinder sollen sichere Überquerungsstellen kennen, wobei zu beachten ist, dass sie am besten so wenig Fahrbahnen wie möglich kreuzen müssen. Je früher das richtige Verhalten im Straßenverkehr geübt wird, desto eher werden die nötigen Grundsteine für ein kompetentes Verhalten im Straßenverkehr gelegt.

Wissen weitergeben – Unfälle reduzieren
Die Aufklärungs- und Präventionsarbeit der Eltern und Lehrer ist ein wichtiger Baustein, um die Unfallzahlen auf Österreichs Schulwegen so klein wie möglich zu halten. Deshalb werden die Direktoren, Lehrer und Erziehungsberechtigten ersucht, die Kinder auf die Wichtigkeit des Tragens von Kindersicherheitswesten hinzuweisen.

Heute 12

Gestern 197

Woche 372

Monat 1369

Insgesamt 115961

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang